Wie wird das Konzept von Vereinskameraden, Zuschauern und anderen Seglern aufgenommen?

Die Begeisterung  ist geradezu unglaublich. Im Club werde ich ständig nach dem Stand des Projektes gefragt, dazu motiviert und angespornt.

Beim zu Zuwasserlassen in Boltenhagen hat sich eine große Menschenmenge um das Boot versammelt und bei der Wasserberührung Beifall geklatscht.

Wir kamen am Kai in Boltenhagen wegen der vielen Nachfragen kaum zum Arbeiten und die Mitarbeiter der Werft können mittlerweile genauso gut Auskunft zu den Merkmalen einer Proa geben wie Riggs auf- und abbauen.

Wildfremde Menschen bieten mir per E-mail  ihre Hilfe beim Innenausbau an und fragen, ob sie irgendwann einmal mitsegeln können. Zusammengefasst: Es ist phantastisch!

Der Bekanntheitsgrad des Bootes hat durch die Berichte in der „Welt“ und „Welt am Sonntag“ vom 14.3.2014 „Ein Stück Südsee für die Ostsee“ und den Artikel in der aktuellen Yacht (Ausgabe 19, vom 3.8.2014) natürlich noch einmal einen erheblichen Schub bekommen. Das Echo ist durchweg positiv und haben viele staunende Betrachter zu dem Schiff in Boltenhagen gelockt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher sac goyard pas cher woolrich outlet woolrich outlet woolrich outlet woolrich outlet woolrich outlet