Konzeption und Bau

Technische Spezifikation von Mareinoa

  Technische Spezifikationen von MAREINOA   Länge ü.A. 11,95 m, Länge cwl 11 m, Breite ü.A. 6,9 m, Tiefgang 0,45 m Tiefgang mit Ruder 1,2 m, mit Schwert im Ama unten 1,5 m Segelfläche: Genua 27,5 m², Großsegel 27,5 m² Gewicht ca. 2,2 Tonnen, Zuladung ca. 0,6 Tonnen Zwei Doppelkojen 195×200 cm Abgeschlossener Tolilettenraum Frischwassertank 70 l Motorisierung: Außenborder 20… Read more →

Welche Hürden mussten genommen werden?

Ein Meilenstein war der Besuch bei Othmar Karschulin in der Türkei im Frühjahr 2011. Es dauerte dann noch bis zum Ende des Jahres, bis er einwilligte, das Boot zu konstruieren.  Im April 2012 wurde der Vertrag zum Bau des Bootes bei einem Bootsbauer im Münsterland unterzeichnet. Damit sind wir auch schon bei den größten Hürden. Mir war von vorneherein klar,… Read more →

Innenausbau

Das Grobkonzept für die Aufteilung des Innenraums ergibt sich zwangsläufig. Durch den Kajütaufbau in der Mitte entsteht hier die größte Stehhöhe (übrigens 2m). Zweckmäßiger Weise platziert man Salon, Pantry und Nasszelle also in den Mittelteil, die Kojen als Schlupfkojen in den Bügen. Durch die proatypische geringe Breite des Hauptrumpfes müssen die Bereiche hintereinander angeordnet werden. Damit die Nasszelle nicht Pantry… Read more →

Die Konzeption von MAREINOA

Trotz meiner Begeisterung für das Konzept der Proa in seiner Reinform (asymmetrischer Rumpf, Krebsscherensegel) ist einfach offensichtlich, dass es nicht für eine moderne Fahrtenyacht geeignet ist. Von daher waren einige Modifikationen notwendig, um die Vorteile einer Proa und die Anforderungen an eine moderne Fahrtenyacht in einem Boot zu vereinigen. Die notwendigen Modifikationen betreffen  im Wesentlichen das Rigg die Rumpfform den… Read more →